www.highlands.at

Markus Hennemann am Loch Lomond – ein Zeitraffer-Interview

Heute haben wir ein kleines Interview für euch vorbereitet und zwar mit Markus Hennemann, wer regelmäßig auf unserer Facebookseite unterwegs ist, hat sein tolles Timelaps-Video (Zeitraffer) vielleicht schon gesehen.

[nggallery id=6]

 

WW: heute haben wir ein kleines Interview für euch vorbereitet und zwar mit Markus Hennemann, wer regelmäßig auf unserer Facebookseite unterwegs ist, hat sein tolles Timelaps-Video (Zeitraffer) vielleicht schon gesehen. Markus, erzähl unseren Lesern doch mal, wie kommt man eigentlich dazu so ein aufwändiges Video zu “drehen”? Ist das Hobby, Passion, Beruf?

Markus: Ich würde sagen eine gute Mischung der drei Aspekte: Natur, Trekking und Fotografie sind sowohl Hobby als auch Passion. Zudem bin ich nach einer Assistenzzeit und meiner Ausbildung seit knapp einem Jahr als freiberuflicher Werbefotograf mit Wohnsitz in Frankfurt am Main tätig. In welche Richtung mein fotografischer Werdegang mich noch führen wird, weiß ich derzeit noch nicht genau, aber mein Geld mir Reisefotografie zu verdienen wär schon ganz toll  hehe man wird ja noch träumen dürfen… In diesem Sinne hoffe ich, dieses Timelapse Video für erste Akquiseversuche in diesem Bereich einsetzen zu können.

WW: Ok, beim Beruf des Fotografen denkt man jetzt in erster Linie an Fotos – wie kommt ein Fotograf dazu Videos zu machen?

Markus: Timelapse Videos habe ich erst vor ein paar Monaten für mich endeckt, aber seither bin ich extrem begeistert von den Möglichkeiten, Fotografien durch Bewegung, Musik usw. Leben einzuhauchen. Durch das Loch Lomond Video konnte ich viele praktische Erfahrungen für künftige Timelapse Aufnahmen machen. Bei den Nachtaufnahmen zum Beispiel konnte ich zum ersten mal testen, welche Blenden/Belichtungszeiten und ISO Werte ich für die Bewegung der Sterne benötige.

WW: Sehr schön, wir dürfen uns also darauf freuen, noch weitere tolle Videos von dir zu sehen?

Markus: Ja in den letzten Tagen erst habe ich auch ein Timelapse Video von der Zugspitze fertiggestellt und es ist noch ein bisschen was in Planung.

WW: Wann entstand denn dieses schöne Video und welches Equipment hast du dazu verwendet?

Markus: Das Loch Lomond Timelapse ist im Juli bei einem Trip mit 3 guten Freunden im Loch Lomond & The Trossachs National Park entstanden. Wir hatten knapp 10 Tage um die wunderschöne Landschaft im Nationalpark mit unseren Rucksäcken zu durchwandern. Leider war das Wetter oft nicht ganz kameragerecht. Regulär benutze ich die Canon 5D MK2, doch wegen der vielen Tausend Auslösungen, die bei einem Timelapse Video produziert werden, habe ich hierfür eine wesentlich kostengünstigere Canon 600D angeschafft. Für die Intervallauslösungen habe ich den Hähnel Giga T Pro2 verwendet. Als immer-drauf-Landschaftsoptik das Tokina 11-16mm 2,8 und das Manfrotto 190 Pro B Stativ mit Kugelkopf, außerdem noch ND Verlaufsfilter und einen Polfilter. Tagsüber wurden die einzelnen Bilder meist mit einem Intervall von 5-10 sek. aufgenommen. Die Nachtaufnahmen bei einer Belichtungszeit von 30 sek, f/2,8 und ISO 1600 mit einem Intervall von 45 sek.

WW: Was hat dir persönlich denn am besten Gefallen? Welche Orte würdest du unseren Lesern denn empfehlen?

Markus: Am besten gefallen hat mir die Weite der Landschaft, dass es möglich ist viele Berge auch mit schwerem Gepäck zu begehen und die Tatsache, dass in Schottland wild Campen erlaubt ist. Besonders erwähnenswert finde ich den Ort Luss, der direkt am Loch Lomond liegt… ein wirklich entzückendes altes Dörfchen, das es sich zu erkunden lohnt… Auch die Natur drum herum bietet mit dem Glen Luss und dem Beinn Chaorach eine schöne Highlands-Einstieg-Tagestour. Für Wanderer die aus Richtung Glasgow kommen empfielt sich ein Zwischenstop in Balloch. Hier gibt es einen großen Supermarkt – meiner Erfahrung nach erst mal der letzte, ein klasse Park Informations Centre und gute Busanbindungen in alle Richtungen.

WW: Vielen Dank Markus. Ich bin mir sicher, dass wir von dir noch einiges zu sehen bekommen werden…

 

Markus Hennemanns Vimeo-Profil

Markus Hennemann am Loch Lomond – ein Zeitraffer-Interview
4.88 (97.5%) 8